27. Oktober 2013

Schoko-Himbeer Cupcakes


Wow - heute lest ihr meinen 50. Blogeintrag :) Seit genau 149 Tagen gibt es nun meinen Blog und ich bin froh, dass ich ihn aufgebaut habe ♥ Es ist für mich eine tolle Möglichkeit all meine Back- und Kochversuche festzuhalten und die Rezepte zu notieren. Umso mehr freut es mich natürlich, diese Rezepte mit euch zu teilen! Es ist immer wieder schön zu hören, wenn jemand ein Rezept nachbackt/-kocht und mir seine Erfahrungen schildert. An dieser Stelle also mal ein dickes DANKE an alle meine Leser :) Ich hoffe ihr bleibt mir weiterhin erhalten und ich freue mich auf viele neue Gesichter!
Der heutige Post steht ganz im Sinne "klein und fein" - Schoko-Himbeer Cupcakes. Gemacht habe ich sie für meine Mädels, die mich gestern besucht haben. Auf die Idee kam ich durch eine der Mädels: sie erzählte uns von ihrem Besuch bei einer bekannten Muffin-Cupcake-Kette und ihrer Begegnung mit einem "Schoko-Himbeer-Muffin" - der leider alles andere als herrlich lecker war. Wie sie so schön sagte: "...das einzig himbeerige an diesem Muffin war die Haribo-Himbeere oben drauf" :D Da stand es für mich fest: ich backe nun "richtige" himbeerige Schokocupcakes! Und da sind sie:


ZUTATEN
reichten für 24 Mini-Cupcakes und 10 normale Cupcakes

Teig:
75 g Butter
50 g Schokolade, zartbitter (im Nachhinein würde ich sogar 100 g nehmen)
130 g Zucker, weiß
Vanille (z.B. aus der Bourbon-Vanille-Mühle)
2 Eier
225 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
150 ml Buttermilch
2 EL Schokotropfen

Topping:
300 g Himbeeren (TK)
200 g Mascarpone
50 g Puderzucker
2 Pck. Sahne-Steif

Deko:
Zuckerherzchen oder was ihr sonst so hübsch findet :)

abgewandelt von diesem Rezept


ZUBEREITUNG
Zuerst die Himbeeren in einer Schüssel auftauen lassen.
Für den Teig die Butter mit der Schokolade schmelzen und dann mit dem Zucker und der Vanille aufschlagen, nach und nach die Eier unterrühren. Mehl, Back- und Kakaopulver mischen und nun abwechselnd mit der Buttermilch zu der Teigmasse geben. Am Ende noch die Schokotropfen untermischen und den Teig in Papierförmchen einfüllen. Für die Mini-Förmchen nicht mehr als einen TL verwenden!

180 °C Ober-/Unterhitze, ca. 15 Minuten
mit der Stäbchenprobe testen, ob die Cupcakes durch sind

Für das Topping die aufgetauten Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen und mit einem Pck. Sahne-Steif und dem Puderzucker vermischen. Die Mascarpone mit dem anderen Pck. Sahne-Steif aufschlagen und anschließend die Himbeermasse dazugeben und nochmals gut schlagen.

Sobald die Cupcakes ausgekühlt sind, könnt ihr die Himbeercreme in einen Spritzbeutel (mit Sternaufsatz) geben und mit dem aufspritzen beginnen - wer mag, kann die Cupcakes nun noch dekorieren.


Die kleinen sind wirklich sehr lecker - da sie herrlich nach Schokolade schmecken, aber gleichzeitig sehr frisch und fruchtig durch die Himbeercreme sind.

Lasst sie euch schmecken ♥

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich unheimlich lecker aus. Ich liebe Schoki und ich liebe Himbeeren :-)).

    Liebe Grüße
    Heike von http://backliebende.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ..also genau die richtige Kombi! War auch nicht so aufwendig ;-)

    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Mhh lecker!
    Die Fraben Kobi ist ja toll.
    Ps. Toller Blog
    Liebe Grüße Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Rezept, habs bereits 2x gebacken. Sie sind superlecker und deine Anleitung ist sehr detailiert. Da kann nix schief gehen. Bitte weiter so.
      Lg.Alexandra

      Löschen
    2. Vielen Dank für die lieben Worte und die Rückmeldung, sowas hört man gerne ;-)

      Löschen
  4. Oh Gott, sehen die lecker aus! Die kommen sofort auf meine Nachbackliste ;)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! - Ich bin gespannt wie sie dir schmecken! ;)

      Löschen