29. Dezember 2013

ONE POT PASTA - ES KLAPPT WIRKLICH!

...ihr habt es vielleicht auch schon bei dem ein oder anderen Blogger lesen können: One Pot Pasta - Nudeln mit Soße aus einem Topf, die Nudeln quasi in den Zutaten für die Soße gegart. Spaghetti in den Topf, frische Zutaten und Wasser dazu und nach ein paar Minuten soll alles fertig sein? Hm, ob das klappt? Ich war skeptisch, aber mutig genug es auszuprobieren :D Und was soll ich sagen? Es funktioniert. Schmeckt anders als Nudeln mit Soße, die im anderen Topf gekocht wird - aber es schmeckt und geht wirklich schnell! Quasi Instant-Nudeln in frisch! Mein Grundrezept habe ich von Ann-Katrin von Penne im Topf.



ZUTATEN
für 2 Portionen

Grundzutaten:
200 g Spaghetti
250 g Cherry-Tomaten
1 Handvoll Basilikum
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 ml Wasser
Salz, Pfeffer, Oregano

ich habe noch hinzugefügt:
1 kleine Paprika, rot
Stückchen Butter
italienische Käuter, TK
100 ml Weißwein (dann nur 400 ml Wasser!) 


ZUBEREITUNG
Die Tomaten vierteln und die Paprika (wer mag) klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, das Basilikum etwas klein schneiden und nun mit Spaghetti (1x durchbrechen), den Gewürzen und dem Wasser in einen großen Topf geben. Wer mag kann nun noch den Weißwein und die Butter dazugeben. Mit den Gewürzen könnt ihr natürlich selbst experimentieren und zum Beispiel noch Chili dazu geben.

Jetzt wird alles aufgekocht, dann ca. 10-15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Wichtig ist es, dabei immer mal wieder umzurühren, sonst brennen die Nudeln am Boden des Topfes fest. Die Kochzeit hängt von euren Nudeln und der Wassermenge ab - also so lange Köcheln lassen, bis eine soßenartige Konsistenz erreicht ist.

Wer mag, kann am Ende noch Parmesan oder Käse über die Nudeln geben - und fertig! Lasst es euch schmecken! 



Kommentare:

  1. Sieht sooo lecker aus!
    Wollt ich ja auch noch ausprobieren, gut dass du mich erinnerst.

    Lg
    Tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch lange im Hinterkopf gehabt :D War auch ein wenig skeptisch, aber es ist echt nicht schlecht! Ich denke, man muss noch ein bisschen experimentieren, bis man die perfekten Zutaten gefunden hat, aber an sich eine super Sache :)

      Löschen
  2. Huhu, Danke für´s Verlinken! Ich freue mich, dass es Dir geschmeckt hat! LG :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, das ist so eine tolle Idee! Ich liebe Nudeln ja sowieso und schneller geht es ja dann wirklich nicht mehr. Das werde ich definitiv mal ausprobieren :)!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnell geht es wirklich! Max. 20 Minuten ;) (inkl. Schnippeln und kochen)

      Löschen
  4. Du bist mittlerweile schon die Dritte, bei der ich das Rezept verbloggt sehe und ich habe es immernoch nicht ausprobiert... Irgendein Rezept drängelt sich immer vor ;)
    Danke für die "Erinnerung" und liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch lange drumherum geschlichen ;D aber irgendwann muss man es einfach mal selbst testen, um zu Wissen das es klappt ^^ LG

      Löschen