17. April 2014

KOKOSWAFFELN mit heißen Himbeeren & Sahne

Man kann auch mal ein bisschen üppiger frühstücken! So haben wir es am Wochenende gemacht und uns schon morgens leckere Waffeln gebacken. Ich liebe es. Natürlich kann man diese Kokoswaffeln auch prima für den kommenden Osterbrunch oder zum Kaffeetrinken zubereiten. Ich glaube Waffeln liebt jeder, oder nicht? Diesmal wollte ich mal andere als meine bestbewährten Waffeln von Omi backen. Dazu habe ich mein Waffelrezeptbuch meiner Tante durchgeblättert - dies habe ich mal von ihr zu Weihnachten bekommen, da ich Waffeln schon immer geliebt habe. Und dort fand ich sie: Kokoswaffeln. 



Sie schmecken leicht nach Kokos und haben durch die Flocken ein bisschen mehr "Biss" - mal eine gelungene Abwechslung, wenn man etwas anderes als normale Waffeln essen möchte ;-) Die heißen Himbeeren mit Sahne passen sehr gut dazu.


ZUTATEN
für ca. 12 Waffeln

4 Eiweß
1 Prise Salz
4 Eigelb
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter, weich
400 ml Milch
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Kokosraspeln

Himbeeren, TK
2 TL Speisestärke
Puderzucker
Schlagsahne
wer mag: Joghurt


ZUBEREITUNG
Zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb, Zucker,Vanillezucker und Butter aufschlagen und nun abwechselnd die Milch und die trockenen Zutaten einrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben. Im Waffeleisen portionsweise ausbacken.


Für die heißen Himbeeren einfach gefrorene Himbeeren mit einem Schuss Wasser kurz aufkochen und mit Speisestärke andicken (vorher mit Wasser glatt rühren). Wer mag kann jetzt nach Belieben mit Puderzucker süßen. Die Schlagsahne steif schlagen und nach Bedarf mit Joghurt mischen - schmeckt dann ein bisschen leichter und frischer. Jetzt nur noch servieren und dann genießen ♥


Ich wünsche euch ein schönes - langes - Osterwochenende und viel Spaß
und gutes Essen mit euren Liebsten!

Kommentare:

  1. Das hört sich echt lecker an :) Bei Waffeln kenne ich alle möglichen Varianten, aber Kokos habe ich noch nie ausprobiert.

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lohnt sich ;-) Vielleicht beim nächsten Waffelbacken!
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen