8. September 2013

Mirabellen-Vanille-Marmelade mit Amaretto


Ich melde mich aus meiner Sommerpause zurück und habe Mirabellen mitgebracht :) Einen ganzen Eimer voll habe ich vom Baum geflückt und stelle euch heute das erste Rezept daraus vor: eine spätsommerliche Marmelade - Mirabelle-Vanille mit Amaretto. Dies ist erst das zweite Mal das ich Marmelade selbst gekocht habe, beim ersten Mal war es eine Erdbeer-Marmelade. Eigentlich kann man das viel häufiger machen, denn es geht wirklich schnell und schmeck einfach besser als gekaufte Marmelade. Meine Oma kocht ganz häufig welche und da bekomme ich auch immer ein Glas ab :) Jetzt habe ich ihr mal eins geschenkt!



ZUTATEN
reicht für 3-4 Gläser (je nach Größe)

1 kg Mirabellen (ohne Stein gewogen)
1 Pck Gelierzucker, 2:1
1 Pck Zitronensäure
2 Pck Vanille-Aroma
5 EL Amaretto (nach Belieben)

ZUBEREITUNG
Direkt zu Anfang kommt die wohl unschönste Sache am Marmelade kochen: Früchte putzen! Dafür also die Mirabellen waschen, mit einem Küchentuch abreiben und mit einem kleinen scharfen Messer aufschneiden, entsteinen und beiseite legen. 


Sobald ihr 1 kg zusammen habt, püriert die Früchte - bei mir klappte das am besten im Mixer. 
Anschließend mit dem Gelierzucker, der Zitronensäure und der Vanille mischen und aufkochen - ca. 5 Minuten köcheln lassen und den Amaretto unterrühren. Mit der Gelierprobe (ein wenig der Masse auf einen kleinen Teller geben und gucken ob es schnell fest wird) prüfen, ob die Marmelade soweit ist und dann in heiß ausgewaschene Gläser füllen, den Deckel schließen und auf den Kopf stellen. Fertig :)




Die Etiketten für meine Gläser habe ich bei http://www.jamlabelizer.com/http://www.jamlabelizer.com/ gemacht - wirklich eine tolle Seite! Sieht gleich viel schicker aus mit einem richtigen Etikett :)


Die Marmelade schmeckt wirklich lecker: schön fruchtig mit ein bisschen Vanille und Marzipan-Aroma durch den Amaretto - genau das Richtige für den langsamen Herbstanfang! :)


Kommentare:

  1. Ohh das klingt so gut ♥ Ich habe auch noch Mirabellen daheim. Vielleicht klau ich dir das Rezept mal fix.

    Schön, dass du wieder da bist! Ich freu mich schon auf weitere Post von dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte :)

      Ich habe am Sonntag von meiner Oma gelernt, dass ich keine Mirabellen - sondern Renekloden gepflückt hätte :D Da ich dieses Wort aber leider gar nicht mag, heißt meine Marmelade weiterhin Mirabelle! Hast du schonmal von Renekloden gehört? Wenn man beides googelt, dann kann man durchaus den Unterschied erkennen^^ Was hast du daheim?

      LG

      Löschen